DIE LINKE macht Druck für einen gesetzlichen Mindestlohn von 8 EURO +!

Beschluss des Gründungsparteitags der Partei DIE LINKE am 16. Juni 2007

DIE LINKE macht Druck für die Durchsetzung eines bundesweiten gesetzlichen Mindestlohns von 8 EURO + je Stunde.
Die Mindestlohnkampagne wird fortgesetzt. Alle Parteigliederungen sind aufgefordert, die Forderung weiterhin gezielt in die Öffentlichkeit zu tragen.
 Angesichts der verheerenden Wirkungen der Hartz IV-Gesetze, die den Druck auf die Löhne noch verstärken, werden wir im Bundestagswahlkampf 2009 diese Forderung als eine unserer Kernforderungen in den Mittelpunkt stellen.