Beschluss 2009-74

Beschluss zum Antrag auf Maßnahmen zur Stärkung des frauenpolitischen bzw. des feministischen Profils der LINKEN

Beschluss des Parteivorstandes vom 25. April 2009

1. Der Parteivorstand beauftragt eine Kommission mit der Organisation eines Vorschlags für die zukünftige Struktur, in der Frauen in der Partei DIE LINKE organisiert sind.
Der Kommission, die ihre Arbeit selbst organisiert, gehören Vertreterinnen des Parteivorstandes und der AG LISA, Vertreterinnen aus den Landesverbänden sowie Bundes- und Landesfrauenreferentinnen an. Die Kommission nimmt die Arbeit sofort auf. Sie organisiert die Erstellung einen konkreten Vorschlages und bereitet eine Bundesfrauenkonferenz vor. Zu Beginn des Jahres 2010 soll im Rahmen dieser Konferenz die Umsetzung der neuen Frauenstruktur beraten und beschlossen werden.

2. Die Partei DIE LINKE erstellt einen Frauenförderplan für die haupt- und ehrenamtliche Arbeit.
Der Frauenförderplan wird in Kooperation mit der Bundesfrauenreferentin, Vertreterinnen der Landesvorstände, der AG LISA und einer Vertreterin des Betriebsrates erstellt.
Verantwortlich: Katja Kipping, Halina Wawzyniak, Ulrike Zerhau und Dietmar Bartsch