Beschluss 2008-11

Kandidaturen zur Europawahl und zur Bundestagswahl 2009 sowie zu Landtagswahlen

Beschluss des Parteivorstandes vom 6. Juli 2008

1. Der Parteivorstand beauftragt die Parteivorsitzenden, den Bundeswahlkampfleiter und den Parteibildungsbeauftragten-West, in Abstimmung mit den Landesvorsitzenden und den Landeswahlkampfleiterinnen und -leitern Personalvorschläge zu entwickeln für die Bundesliste für die Wahlen zum Europäischen Parlament. Gemäß der Bundessatzung der Partei DIE LINKE unterbreitet der Bundesausschuss der Bundesvertreterversammlung einen Personalvorschlag zur Aufstellung dieser Bundesliste.

2. Der Parteivorstand beauftragt die Parteivorsitzenden, den Bundeswahlkampfleiter und den Parteibildungsbeauftragten-West, die Kandidaturen für aussichtsreiche Plätze auf den Landeslisten und die Kandidaturen für aussichtsreiche Direktwahlkreise zur Bundestagswahl 2009 mit den Landesvorsitzenden und den Landeswahlkampfleiterinnen und -leitern  zu konsultieren.

3. Der Parteivorstand bittet die Landesvorsitzenden und die Landeswahlkampfleiter/innen, Personalvorschläge für die Wahlen zum Europäischen Parlament, die Kandidaturen für aussichtsreiche Plätze auf den Landeslisten und die Kandidaturen für aussichtsreiche Direktwahlkreise zur Bundestagswahl 2009 mit den Parteivorsitzenden, dem Bundeswahlkampfleiter und dem Parteibildungsbeauftragten-West abzustimmen.

4. Der Parteivorstand bittet die Landesvorsitzenden und die Landeswahlkampfleiter/innen, Kandidaturen für Spitzenplätze zu Landtagswahlen mit den Parteivorsitzenden und dem Bundeswahlkampfleiter abzustimmen.