Rosemarie Hein

Mitglied des Parteivorstandes

Rosemarie Hein
Biographische Daten
  • geboren 1953 in Leipzig, aufgewachsen auch in der Nähe von Berlin
  • verheiratet, zwei Töchter
  • Mitglied der Gewerkschaft ver.di, des Vereins Jugendweihe e.V. und des Elbe-Saale-Bildungsvereins
  • Abitur in Hennigsdorf
  • 1971 bis 1975 Pädagogik-Studium in Dresden
  • 1976 Eintritt in die SED
  • Lehrerin für Deutsch und Kunsterziehung, fünf Jahre Tätigkeit an der EOS in Oschersleben
  • 1980 bis 1982 Arbeit in der SED-Kreisleitung Oschersleben
  • 1982 bis 1986 Studium: Aspirantur an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften im Bereich Kunstwissenschaften. Dissertation über das Engagement Bildender Künstler der DDR für den Frieden
  • 1980er Arbeit in der Kulturabteilung der SED-Bezirksleitung.
  • 1990 bis 1995  Bezirksvorsitzende der PDS in Magdeburg und stellvertretende Landesvorsitzende. 
  • 1997 bis 2005 Landesvorsitzende der PDS in Sachsen-Anhalt
  • 1990 bis 2006 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt (vor allem Bildungspolitik, Kultur und Medien-   
  • seit 2004 Stadträtin in Magdeburg
  • seit Juni 2007 Mitglied des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE
  • "Erst 1989 sind für mich einige Illusionen geplatzt. Mit den schmerzlichen Einsichten fertig zu werden, war nicht ganz leicht, aber ich wollte neu anfangen, auch in der Politik."