Gudrun Lukin

Mitglied des Parteivorstandes

Foto Lukin
Biographisches
  • Geboren am 29. Dezember 1954 in Jena, 2 Kinder
  • 1973 Abitur in Halle
  • seit 1973 Mitglied der SED, PDS, Linkspartei.PDS, DIE LINKE
  • 1973 bis 1978 Philosophiestudium in Rostow/Don
  • ab 1978 wissenschaftliche Assistentin an der Sektion Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität in Jena
  • ab 1984 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Oberbürgermeisters
  • 1985 Promotion in antiker Philosophie
  • 1991 Wahlkreismitarbeiterin, seit 1995 Regionalmitarbeiterin der PDS/DIE LINKE Thüringen
  • 2003 bis 2005 berufsbegleitendes Studium und Abschluss an der Thüringer Verwaltungsfachschule in Weimar
Ehrenamt
  • seit 1999 Stadträtin, 2004 Wahl zur Vorsitzenden des Jenaer Stadtrates
  • seit 2003 Kreisvorsitzende der PDS Jena  
  • Vorstandsfrau im Jenaer Frauenhaus e.V.,
  • Verdi-Mitglied, ehrenamtliche Übungsleiterin im Schwimmverein, Mitglied im Verein Hilfe für die Kinder von Tschernobyl e.V.