Marc Mulia

Mitglied des Parteivorstandes

Marc Mulia
Biographisches
  • geboren 1969 in Oberhausen (Rheinland)
  • wohnt seit 1993 in einer WG in Duisburg
Schule, Uni und Beruf
  • 1988 Abitur in Oberhausen
  • 1989 bis 1990 Zivildienst in einem Krankenhaus in Essen
  • 1990 bis 1997 Studium (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Philosophie und Pädagogik) in Duisburg und Groningen (Niederlande), 1. Staatsexamen für das Lehramt für die Sekundarstufe II
  • 1998 bis 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für soziologische Mikrotheorie an der Universität Duisburg
  • 2004 bis 2006 Referendariat, 2. Staatsexamen
  • seit 2006 Lehrer an einem Gymnasium in Duisburg
Politisches
  • 1985 bis 1988 aktiv in der SchülerInnenvertretung
  • 1988 Eintritt bei den JungdemokratInnen, 1991 bis 1992 Bundesgeschäftsführer, nach dem Zusammenschluss mit der MJV - Junge Linke von 1992 bis 1995 Mitglied im Bundesvorstand der JungdemokratInnen/Junge Linke
  • 1993 Eintritt bei Bündnis 90/Die Grünen, aktive Mitarbeit in der LAG Schule in NRW, 1999 Ausstritt nach dem Bielefelder Parteitag und der Zustimmung zum Bundeswehreinsatz in Jugoslawien
  • seit 1998 aktives Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • 1999 bis 2007 Mitarbeit im Landesvorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW e.V.
  • 1999 bis 2004 Mitglied des Schulausschusses der Stadt Duisburg für die PDS - Offene Liste Fraktion
  • 2004 Mitwirkung im Arbeitsausschuss der Wahlalternative, Gründungsmitglied des Vereins WASG im Sommer 2004 und der Partei WASG im Januar 2005, jeweils Mitarbeit im Landesvorstand NRW
  • seit Juni 2007 Mitglied des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE