Renate Harcke

Mitglied des Parteivorstandes

Foto
Biographisches
  • 1954 geboren in Calbe/Saale
  • 1961 – 1972 Besuch der Polytechnischen und der Erweiterten Oberschule in Calbe/Saale
  • 1973 Abitur an der Arbeiter- und Bauernfakultät Halle/Saale
  • 1973 – 1978 Studium der Rechtswissenschaften an der Staatlichen Universität Woronesh (UdSSR), Abschluss als Diplomjuristin
  • 1978 Mitglied der SED
  • 1978 – 1990 Assistentin, Oberassistentin und später Lehrstuhlleiterin an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften der DDR in Potsdam-Babelsberg, in dieser Zeit auch Besuch der Parteihochschule und kurzzeitige Arbeit in der Zeitschrift „Einheit“
  • 1981 Dissertation zum Staatsrecht der UdSSR, Dr. jur.
  • seit 1990 Referentin der Linksfraktion im Landtag Brandenburg
  • 1990 – 1999 Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Hohenschönhausen von Berlin, zeitweise auch Fraktionsvorsitzende
  • 2001 -2010 Bürgerdeputierte (Mitglied) eines Ausschusses der Bezirksverordnetenversammlung des Bezirks Lichtenberg von Berlin
  • 2005 – 2009 Mitglied des Landesvorstandes von "Mehr Demokratie e.V." Berlin-Brandenburg
  • 2002 Mitbegründerin und seitdem eine der Sprecherinnen der Bundesarbeitsgemeinschaft „Ethnische Minderheiten“ in der PDS bzw. der Partei DIE LINKE (http://die-linke.de/partei/zusammenschluesse/ag_ethnische_minderheiten)