Rheinland-Pfalz

Der Kreisverband Kusel hat sich fast verdoppelt!

Der Kreisverband Kusel hat eine positive Mitgliederentwicklung und konnte sich im Zeitraum von August bis Dezember 2011 fast verdoppeln, mittlerweile sind wir sogar 122 Mitglieder. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass es viele Aktionen gibt und DIE LINKE. Kusel vor Ort sichtbar ist.

Im August waren wir 61 Mitglieder in einem Flächenkreisverband und wir wollten mehr werden. Mit Genossinnen und Genossen machten wir einen Plan, drei Monate lang jeden Samstagen von Ortschaft zu Ortschaft zu fahren und Material zu verteilen. Für den mobilen Infostand reichten 2-4 Mitglieder, Taschen mit Flyern und die Lust Wählerinnen und Wähler auf der Straße direkt anzusprechen. Ohne den feststehenden Infostand gab es auch keine Hemmschwelle an ihn heranzutreten. Viele haben sich erst mal gewundert, weil gar keine Wahlen anstanden und zeigten sich sehr positiv überrascht. So fern sich das Gespräch entsprechend entwickelt hat, haben wir uns nicht gescheut die Frage zu stellen, ob sie nicht mal an einer Veranstaltung teilnehmen oder sogar bei uns mitmachen möchten

Die Eurokrise war das bestimmende Thema. Mit kleinen Aktionen konnten wir die Aufmerksamkeit auf uns ziehen und hatten dann die Möglichkeit unsere Alternativen und Positionen aufzuzeigen. Wir nehmen die Probleme der Menschen auf und machen entsprechende Aktionen dazu, z. B. vor Betrieben, so kamen wir mit ihnen ins Gespräch.

Wir haben angefangen Stammtische zu organisieren. Das ist eine gute Gelegenheit in geselliger Atmosphäre politische Themen zu diskutieren oder auch weitere Aktivitäten im Kreisverband zu besprechen. Zu Beginn kamen nur drei Mitglieder. Aber wir haben uns nicht entmutigen lassen. Wir trafen uns weiterhin und von Stammtisch zu Stammtisch kamen immer mehr Mitglieder, Interessentinnen und Interessenten. Mittlerweile haben wir drei etablierte Stammtische jeweils in Kusel-Nord, Kusel-Mitte und Kusel-Süd.

Als Neumitglied alleine zu einer Veranstaltung oder zu einer Aktion zu kommen kostet manche Überwindung. Deshalb forderten wir jedes Neumitglied auf doch noch jemanden zu Aktionen, Veranstaltungen, Stammtische und Feiern mitzubringen.

Zusammengefasst können wir sagen, dass wir Mitglieder deshalb gewinnen, weil wir als LINKE sichtbar sind. Wir gehen aktiv auf die Menschen zu und greifen ihre Themen auf, durch die Aktionen kommen wir mit ihnen in das persönliche Gespräch. Aber das wichtigste ist, wir fragen, ob sie mitmachen wollen, haben immer eine Eintrittserklärung dabei und fordern sie auf auch noch jemanden mitzubringen.

DIE LINKE. Kusel
Patrick Hoffmann