Birgit Kaufhold auf Platz 5 der Landesliste der Brandenburger LINKEN

Zur Wahl von Birgit Kaufhold auf Platz 5 der Landesliste der Brandenburger LINKEN für die Bundestagswahl erklären die SprecherInnen der BAG Renate Harcke und Heiko Kosel:

Wir freuen uns, dass das Mitglied unserer Bundesarbeitsgemeinschaft Birgit Kaufhold, wohnhaft in Spremberg/Grodk, auf Listenplatz 5 der Brandenburger Landesliste zur Bundestagswahl gewählt wurde.

Die Sorbin/Wendin hat damit gute Chancen, in den nächsten Deutschen Bundestag einzuziehen. Birgit Kaufhold könnte als wahrscheinlich einzige Angehörige des sorbischen Volkes im Bundestag die Anliegen ihrer Minderheit und die Sichten unserer Partei für eine emanzipatorische Minderheitenpolitik in das Parlament bringen – und zwar nicht nur bezogen auf die Niederlausitz, sondern auch in enger Abstimmung mit Akteuren in der Oberlausitz. Gleichsam erwarten wir, dass Birgit Kaufhold sich auch für die Belange anderer ethnischer Minderheiten, darunter insbesondere der in Deutschland immer noch diskriminierten Sinti und Roma, einsetzt. Hier ergeben sich auch gute Anknüpfungspunkte an das Agieren unserer Delegation im Europäischen Parlament.

Nicht nur durch ihren bisherigen beruflichen Werdegang, sondern auch durch ihre persönliche und politische Verwurzelung in der Lausitz ist Birgit Kaufhold zudem geeignet, den Süden des Landes, vor allem die Niederlausitz, im Deutschen Bundestag zu vertreten und sich dabei insbesondere für bessere Rahmenbedingungen für den notwendigen Strukturwandel in der Region einzusetzen.