Vorschläge für die Arbeit der neuen BAG Bildungspolitik

Diskussionsmaterial von Rosemarie Hein, Mitglied des Parteivorstandes

Die BAG Bildungspolitik versteht sich als thematischer Zusammenschluss für alle Bereiche des Bildungswesens. Sie will die programmatische Orientierung der Partei DIE LINKE für diese Politikfelder entwickeln und unterstützen und Anregungen für die konkrete politische Arbeit der LAG, der Fraktionen auf allen Ebenen geben und aufnehmen und die Standpunktbildung im Parteivorstand.

Um diesen Arbeitsaufwand bewältigen zu können bedarf es effektiver Arbeitsstrukturen:

1. Die BAG Bildungspolitik pflegt einen kontinuierlichen und engen Kontakt zu den LAG.

2. Die BAG Bildungspolitik sollte ständige Facharbeitskreise für die einzelnen Bildungsbereiche bilden:

  • frühkindliche Bildung,
  • Allgemeinbildung und Schule,
  • berufliche Bildung,
  • Hochschulbildung,
  • Weiterbildung.

3. Ausgewählte Problemkreise sollen in ständigen oder zeitweiligen Projektgruppen erarbeitet werden. Z.B. sonderpädagogische Förderung und Inklusion, Aus- und Weiterbildung von PädagogInnen, Integration von MigrantInnen Bildungsfinanzierung, Internationales, Kita-Kampagne, Anti-Privatisierungs-Kampagne etc.

4. Die BAG Bildungspolitik nutzt das inhaltliche Potenzial und die Erfahrungen der parlamentarischen Ebenen:

  • der zuständigen Arbeitskreise der Bundestagfraktion,
  • der SprecherInnen der Landtage,
  • eines zu bildenden Arbeitskreises von KommunalpolitikerInnen.

 

Die Facharbeitskreise und Projektgruppen arbeiten selbständig. Sie koordinieren ihre Arbeitsthemen und Inhalte. Ihre Arbeitsergebnisse können sie und sollten sie in der BAG in geeigneter Weise vorstellen, zur Diskussion stellen oder einfach zugänglich machen.

Zur Öffentlichkeitsarbeit:

Die BAG gibt eine bildungspolitische Reihe "Zukunftswerkstatt Linke Bildungspolitik" heraus, deren Layout neu zu gestalten ist und die interessante Beiträge aus der bildungspolitischen Debatte innerhalb der Partei und aus der gesellschaftlichen Diskussion allen zugänglich macht. (Abo?)

Geklärt werden muss, wie die Internetseite der AG künftig aktuell gehalten wird. Auf ihr sollten aktuelle Debattenbeiträge, Berichte über Tagungen, Pressemeldungen und andere Erklärungen veröffentlicht werden. Zu aktuellen Themen sollen kurzfristig kurze (!) Argumentationsmaterialien ("Argument des Tages") erarbeitet werden.