Wer macht eigentlich die ganze Arbeit?

Tribunal zum Internationalen Frauentag 2009

Einleitung

Im Rahmen eines fiktiven Gerichtsprozesses klagte DIE LINKE am 7. März 2009 die führende politische Klasse an, für die prekäre Lage vieler Frauen verantwortlich zu sein. Mit vielen Zeuginnen und Sachverständigen begründete Sybille Stamm (ehemalige Landesvorsitzende von ver.di Baden-Württemberg) die Anklage gegen Kapital und Regierung: Menschenverachtende Politik, Vernichtung von Arbeitsplätzen und Lohndrückerei, Abriss der sozialen Sicherheit und Missachtung der Frauenrechte allein um die Profite willen. Geschehen in Namen des "freien Marktes". Zeuginnen und Sachverständige untermauerten ihre Anklage. Die Zeuginnen der Anklage waren echt und ihre Aussagen teilweise erschütternd. Mit Mut und Offenheit berichteten sie anhand ihrer eigenen Erfahrungen über Geldnot, geringere Bildungschancen, Zwangsumzüge und Angst vor der Zukunft. weiter

Das Tribunal

Die Anklage, die Zeuginnen, das Urteil. weiter

Grundlage

Beschluss des Parteivorstandes vom 18. Oktober 2008. weiter

Fotos

Zur Galerie