Sommertour 2013 - Tag 2 (2)

"100 Prozent sozial" - Bernd Riexinger in Frankfurt am Main

Viele interessierte Frankfurterinnen und Frankfurter waren am Abend in das Haus der Jugend gekommen um den Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und die Bundestagsabgeordnete Sabine Leidig live zu erleben. Bernd Riexinger nutzte die Gelegenheit den Gästen das in Dresden beschlossene Bundestagswahlprogramm vorzustellen. Für Riexinger ist klar: Menschen müssen ihr Leben planen können. Deshalb ist es nicht akzeptabel das mehr und mehr Menschen von ihren Löhnen nicht leben können. DIE LINKE will den Arbeitsmarkt regulieren, Tarifverträge müssen wieder die Regel werden und die Leiharbeit verboten werden. Bernd Riexinger ist überzeugt: "Leiharbeit ist moderne Sklavenarbeit und die Sklavenhaltung ist abgeschafft!" Wir stehen aber auch vor der Situation einer immer ungerechteren Vermögensverteilung. Deshalb braucht es eine stärkere Beteiligung der Reichen und Reichsten - bei den Steuern und damit der Finanzierung des Gemeinwohls. "DIE LINKE will die Reichen in diese Gesellschaft integrieren", so der Parteivorsitzende. Dies unterscheidet DIE LINKE auch von SPD und Grünen die nicht den Mut zu einer wirklichen Kurskorrektur haben, für die Umverteilung nicht mehr als eine Worthülse ist. 

Fotos