Sommertour 2013 - Tag 6

Ab in die Fläche: Ostwestfalen und Sauerland

Am vorletzten NRW-Tag der diesjährigen Sommertour ging es mittags ins ostwestfälische Gütersloh. Dort diskutierte Riexinger, der als ehemaliger ver.di-Gewerkschaftssekretär ein besonderes Gespür für die Fragen der Arbeitswelt hat, mit 15 Gewerkschaftssekretären und Betriebsräten über die Situation in den ansässigen Betrieben. Ob Karstadt, Bertelsmann oder Fleischverarbeitung – überall stöhnen die Kolleginnen und Kollegen über prekäre Jobs, Befristungen, Werkverträge und Leiharbeit. Die Forderungen der LINKEN im Komplex Gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit des jüngst in Dresden verabschiedeten Bundestagswahlprogramms stießen in ihren Grundansätzen – Mindestlohn, prekäre Jobs in gute und abgesicherte Arbeitsplätze umwandeln, Kommunalfinanzen stärken – auf breite Zustimmung der Kolleginnen und Kollegen.

In der abendlichen Diskussionsveranstaltung "100 Prozent sozial" in Arnsberg im tiefschwarzen Sauerland erläuterte Bernd Riexinger fünf handfeste Gründe, am 22. September DIE LINKE zu wählen. Heute Grund Nummer 1: Man traut uns im allgemeinen nicht viel zu, aber was man uns als LINKE zutraut, ist, dass wir den Superreichen in den Geldbeutel greifen, um Kita-Plätze, öffentliche Infrastruktur usw. zu finanzieren. Dieses Vertrauen der Menschen sollten wir nicht enttäuschen.

Fotos