Disput

Herbert Wilzek

53 Jahre, verheiratet, drei Töchter. Seit 1983 Wahl-Oberschwabe. Diplom-Psychologe und Betriebswirt. Aktives ver.di-Mitglied. Seit 16 Jahren Personalratsvorsitzender am Zentrum für Psychiatrie Bad Schussenried. Vorsitzender der LINKEN im Landkreis Biberach (Baden-Württemberg). Hobbys: Politik, Tanzen, Fußball.

Was hat Dich in letzter Zeit am meisten überrascht?
Dass unser Gründungsparteitag so einvernehmlich und so erfolgreich verlaufen ist.

Was ist für Dich links?
Die Werte Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit mit Leben zu füllen.

Worin siehst Du Deine größte Schwäche, worin Deine größte Stärke?
Meine größte Schwäche: Geduld. Meine größte Stärke: auch Geduld.

Was war Dein erster Berufswunsch?
Förster.

Wie sieht Arbeit aus, die Dich zufrieden macht?
Arbeit, die fordert, ohne zu überfordern, mit klaren Zielen, die sich gemeinsam mit anderen erreichen lassen.

Wenn Du Parteivorsitzender wärst ...
... würde ich großen Wert auf die Entwicklung der Organisationsstrukturen unserer Partei legen, damit unser hoher Anspruch, eine Partei neuen Typs zu schaffen, sich darin verwirklicht.

Was regt Dich auf?
Das leichtfertige Nichteinhalten von Absprachen.

Wann und wie hast Du unlängst Solidarität gespürt?
Erst vorgestern, als meine liebe Frau meine ganze Wäsche gebügelt hat.

Wovon träumst Du?
Von schönen Frauen (wir haben drei Töchter), von Abenteuern (ich bin Personalratsvorsitzender an einem Krankenhaus und Kreisvorsitzender unserer Partei) und von fernen Ländern (wir reisen gerne).

Wofür gibst Du gerne Geld aus?
Für schöne Frauen, für Abenteuer und ferne Länder.

Möchtest Du (manchmal) anders sein, als Du bist?

Nein, ich bin mit mir und meinem Leben äußerst zufrieden.

Müssen Helden und Vorbilder sein?
Vorbilder müssen sein, ja. Für mich sind das Menschen, die etwas Wichtiges besser können als ich.

Wann fühlst Du Dich gut?
Wenn ich gemeinsam mit anderen Projekte erfolgreich umsetzen kann.

Wo möchtest Du am liebsten leben?

Ich lebe sehr gerne in Oberschwaben, denn hier gibt es wirklich sehr liebe Menschen. Ich wünsche mir hier allerdings deutlich andere politische Mehrheiten – daran arbeite ich.

Worüber lachst Du besonders gern?

Gemeinsam mit meiner Frau bei Veranstaltungen des Kabarettisten Volker Pispers.

Was bringt Dich zum Weinen?

Die jahrzehntelange Umverteilung von Einkommen von unten nach oben.

Wovor hast Du Angst?

Dass ich es nicht mehr erlebe, dass DIE LINKE in Oberschwaben Volkspartei ist.

Welche Eigenschaften schätzt Du an Menschen besonders?
Wenn sie in der Lage sind, gute Laune zu verbreiten und dabei differenziert und nicht oberflächlich sind, wie Beate, Anne, Ina, Stella, Stefan, Fabian, Siggi, Moni, Martin, Sonja, Uwe, Michael und Monika.

Wie lautet Dein Lebensmotto?

Fröhlich sein, Gutes tun und die Schwarzen pfeifen lassen.