Disput

Verständlich und übersichtlich

Immer mehr Menschen lassen sich die Massenzeitung »Klar« kostenfrei liefern und verteilen sie in der Nachbarschaft

Von Ruben Lehnert

»Klar« gehört zu den auflagenstärksten Publikationen der Linken in Deutschland: Durchschnittlich 1,2 Millionen Exemplare werden vierteljährlich von der Massenzeitung der Bundestagsfraktion DIE LINKE gedruckt und kostenfrei in die ganze Republik ausgeliefert. Die Zeitung richtet sich an Menschen, die sich gewöhnlich wenig oder kaum noch mit Politik befassen: Mittels lebhafter Bildsprache und pointierter Texte greift sie die Lesegewohnheiten eines großen Teils der Bevölkerung auf.

Um die Verbreitung der Zeitung kümmern sich landauf, landab viele Hundert Genossinnen und Genossen. Bis zu 390 Kreis- und Ortsverbände bestellen die »Klar« regelmäßig. Hinzu kommen 420 Einzelpersonen, die sich jenseits der Strukturen der Partei mit einem Kontingent beliefern lassen - Tendenz steigend. Vielerorts verteilen Genossinnen und Genossen »Klar« gemeinsam mit regionalen oder lokalen Zeitungen, auch Flugblätter oder Einladungen zu Veranstaltungen werden gerne beigefügt.

Birgit Menz aus Bremen ist eine dieser engagierten Personen. Seit einem halben Jahr verteilt die 50-Jährige regelmäßig 250 Exemplare in ihrem Umfeld. »Mit dieser Zeitung haben die Menschen eine Alternative zur traditionellen Presse«, sagt sie. Besonders die lockere Aufmachung der Zeitung gefalle ihr gut. Sascha Schlenzig aus Berlin ist schon seit Jahren dabei. »Klar« verbreitet er nicht nur in der Nachbarschaft, sondern auch an S-Bahn-Haltestellen oder auf Demonstrationen. »Die Zeitung ist verständlich und übersichtlich«, sagt er und hofft, dass »die Fraktion DIE LINKE weiterhin über wichtige Themen öffentlich Tacheles redet.«

In Mecklenburg-Vorpommern wird der Vertrieb der Zeitung sogar stabsmäßig geplant: Kurz nach Bekanntgabe des nächsten Erscheinungstermins wird bereits der Empfang der Paletten, auf denen die Zeitungen angeliefert werden, sowie die Weitergabe an die Parteigliederungen organisiert, wo die Steckaktionen systematisch erfolgen. Folgerichtig werden im Nordosten am meisten Zeitungen in Relation zur Bevölkerung verteilt: Auf zehn Wahlberechtigte kommt eine Zeitung. Das größte Kontingent mit rund 230.000 Zeitungen geht hingegen in das bevölkerungsreichste Bundesland, nach Nordrhein-Westfalen.

Generell gilt: Wer die großen Medienkonzerne nicht auf seiner Seite hat, muss für eigene Kommunikationswege sorgen. »Klar« bemüht sich, hierzu einen Beitrag zu leisten. Den Erfolg aber gewährleisten die Genossinnen und Genossen, die die Zeitung zu den Bürgerinnen und Bürgern tragen. Wer bisher noch nie »Klar« verteilt hat, kann mit der aktuellen Ausgabe einen politisch sinnvollen Anfang machen.

»Klar« kann kostenfrei von Kreis- und Ortsverbänden der LINKEN sowie von Einzelpersonen bestellt werden: Einfach eine Mail an versand@linksfraktion senden oder 030 227 55669 anrufen.

»Klar« im Internet: www.linksfraktion.de/klar