Disput

Behiye, wann fühlst du dich gut?

Behiye Uca kam im Alter von zwei Jahren aus dem kurdischen Teil der Türkei nach Celle (Niedersachsen). Von Beruf ist sie Verkäuferin. 2009 trat Behiye der LINKEN bei. Seit den Kommunalwahlen 2011 ist sie Abgeordnete des Kreistages und vertritt DIE LINKE auch im Rat der Stadt Celle sowie im Ortsrat Neuenhäusen. Ihr Arbeitsschwerpunkt sind die sozialpolitischen Themen.

Behiye, Wann fühlst du dich gut?
Wenn ich gerade die Nachrichten sehe, kann ich mich nicht gut fühlen – durch den drohenden Völkermord an Ezidinnen und Eziden geht es mir jetzt wirklich beschissen. Die menschenverachtende Brutalität der Terrorgruppe IS gegen die Ezidinnen und Eziden im Irak ist furchtbar.

Was ist für dich links?
Gegen Krieg und für soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit zu kämpfen.

Worin siehst du deine größte Stärke, deine größte Schwäche?
Ich denke, ich kann mich durchsetzen. – Ich ärgere mich zu sehr, wenn Argumente nichts zählen.

Was war dein erster Berufswunsch?
Arzthelferin, aber ich konnte kein Blut sehen. Dann habe ich bei der Fernsehfabrik Telefunken gearbeitet, später im Verkauf und seit 2011 mache ich Politik.

Wenn du Parteivorsitzende wärst ...
Unsere Parteivorsitzenden machen gute Arbeit, ich könnte es nicht besser.

Was regt dich auf?
Dass Reiche reicher werden und Arme ärmer. Mit Rüstungsexporten beteiligt sich Deutschland Tag für Tag an Krieg und Gewalt.

Wovon träumst du?
Davon, dass alle Menschen gleichberechtigt und in Frieden leben können.

Wofür gibst du gerne Geld aus?
Ich habe selbst kaum etwas über. Aber wenn, gebe ich es gern zur Unterstützung für Solidaritätsprojekte.

Möchtest du (manchmal) anders sein, als du bist?
Ich bin manchmal zu emotional und wenn mich jemand um einen Gefallen bittet, kann ich fast nie Nein sagen, obwohl es manchmal klüger wäre.

Müssen Helden und Vorbilder sein?
Nein.

Wen oder was würdest du mit auf eine Insel nehmen?
Was soll ich auf einer einsamen Insel?

Welche Rolle spielen Kunst und Kultur in deinem Leben?
Ich lese gern Romane, komme aber viel zu selten dazu.

Mit wem lachst du besonders gern?
Mit meiner Familie.

Wovor hast du Angst?
Vor Krieg, Verfolgung und Unterdrückung.

Welche Eigenschaft schätzt du an Menschen besonders?
Ehrlichkeit.

Wie lautet dein Lebensmotto?
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.