Disput

Claus, was ist für dich links?

Claus Spohn, 60, seit fast 30 Jahren bei einem Wohlfahrtsverband in Pforzheim (Baden-Württemberg) beschäftigt. WASG-Mitbegründer in Pforzheim, seit 2009 im Gemeinderat.

Claus, was ist für dich links?
Erkennen, wenn der sogenannte Mainstream wieder mal in die falsche Richtung geht, und dann entsprechend handeln. Und immer die Frage stellen: Cui bono – Wem nützt es?

Was hat dich in letzter Zeit am meisten überrascht?
Toiletten-Gate. So etwas hätte ich nie für möglich gehalten.

Worin siehst du deine größte Stärke, deine größte Schwäche?
Stärke und Schwäche zugleich: meine Ungeduld.

Wenn du Parteivorsitzender wärst ...
... würde ich mit Katja Kipping gern mal einen Kaffee trinken.

Was regt dich auf?
Besserwisserei und Unpünktlichkeit.

Wovon träumst du?
Habe ich morgens vergessen. Als Vision: eine freie Gesellschaft freier Individuen.

Wofür gibst du gern Geld aus?
Ich gebe nicht gern Geld aus. Wer mich deshalb Geizhals schimpft, liegt trotzdem falsch.

Möchtest du (manchmal) anders sein, als du bist?
Mit nunmehr 60 Jahren habe ich mich mit mir abgefunden.

Vaterland, Mutterland, Deutschland – wie gern lebst du hier?
Ich lebe ohne diese Begriffe sehr gern hier. Mit Familie und Freunden.

Müssen Helden und Vorbilder sein?
Es gibt unzählige Heldinnen und Helden des Alltags. Das immerwährende Hervorheben Einzelner ist immer noch die alte Masche, dass Geschichte von Einzelnen gemacht würde. Als Vorbild für Erziehung und Politik würde ich vielleicht Mahatma Gandhi nennen.

Wen oder was würdest du mit auf eine Insel nehmen?
Meine Frau und mein E-Book (und viele, viele Akkus).

Welche Rolle spielen Kunst und Kultur in deinem Leben?
Da muss ich zugeben, etwas unterbelichtet zu sein. Gute Filme und Bücher können mich jedoch begeistern. Die neue Pink Floyd find ich einfach geil.

Worüber lachst du besonders gern?
Ohne Schadenfreude über andere. Manchmal über mich, dann mit meiner Frau.

Wovor hast du Angst?
Vor dem Erstarken der Neonazis und dass deren Gedankengut in der sogenannten Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Um nur ein Beispiel zu nennen: die ablehnende Haltung vieler zu Flüchtlingen.

Welche Eigenschaften schätzt du an Menschen besonders?
Ehrlichkeit und Offenheit im persönlichen und politischen Verhalten. Da sind mir manchmal konservative Politiker lieber als sich links nennende Schaumschläger.

Wie lautet dein Lebensmotto?
Beantworte keine dummen Fragen, sondern stelle kluge Antworten. – Ohne Spaß: Ich habe keins.