Disput

Stärker als die Nacht

Wider Faschismus und Krieg. Kunst-Empfehlungen

Literatur

  • Anna Seghers: »Das siebte Kreuz« (1942)
  • Anne Frank: Tagebuch (1942/44)
  • Arnold Zweig: »Das Beil von Wandsbek« (1943, 1947)
  • Paul Celan: Gedicht »Todesfuge« (1944/45)
  • Wolfgang Borchert: Drama »Draußen vor der Tür« (1947)
  • Nelly Sachs: Gedichtsammlung »In den Wohnungen des Todes« (1947)
  • Stephan Hermlin: Gedicht »Die Asche von Birkenau« (1949)
  • Heinrich Böll: »Wo warst du, Adam?« (1951)
  • Robert Merle: »Der Tod ist mein Beruf« (1952)
  • Konstantin Simonow: Kriegstagebücher
  • Bertolt Brecht: »Kriegsfibel« (1955)
  • Bruno Apitz: »Nackt unter Wölfen« (1958)
  • Günter Grass: »Die Blechtrommel« (1959)
  • Dieter Noll: »Die Abenteuer des Werner Holt« (1960, 1963)
  • Jewgeni Jewtuschenko: Gedichte »Meinst Du, die Russen wollen Krieg?« und »Babi Jar«
  • Erich Maria Remarque: »Die Nacht von Lissabon« (1963)
  • Peter Weiss: Drama »Die Ermittlung« (1965)
  • Siegfried Lenz: »Deutschstunde« (1968)
  • Jurek Becker: »Jakob der Lügner« (1969)
  • Daniil Granin, Ales Adamowitsch: Blockadebuch. Chronik der Belagerung Leningrads (1977/82)
  • Hermann Kant: »Der Aufenthalt« (1979)

Musik

  • Dmitri Schostakowitsch: 7. Sinfonie (»Leningrader Sinfonie«, 1942)
  • Paul Dessau: Lied »Spaniens Himmel« (1936), »Das Deutsche Miserere« (Text: Bertolt Brecht, 1943), Melodram »Lilo Herrmann« (1952/53, nach Poem von Friedrich Wolf)
  • Benjamin Britten: Komposition »War Requiem« (1962)
  • Henryk Mikolaj Górecki: 3. Sinfonie (»Sinfonie der Klagelieder, 1976)
  • Hans Werner Henze: Sinfonia Nr. 9 (1997, nach Seghers‘ »Das siebte Kreuz«)

Bildende Kunst

  • Fritz Cremer: Relief »Trauernde Frauen« (inoffiziell: »Gestapo«, 1936), Figurengruppe für Buchenwalddenkmal (1952/58), Denkmal für das KZ Mauthausen »O Deutschland, bleiche Mutter« (1960/67)
  • Will Lammert: »Tragende« (Pietà von Ravensbrück, 1957), Denkmal am Alten Jüdischen Friedhof, Berlin-Mitte (1956)
  • Alfred Hrdlicka: Mahnmal gegen Krieg und Faschismus in Wien (1988)
  • Käthe Kollwitz: unter anderem Plakat »Nie wieder Krieg!« (1924)
  • John Heartfield: Fotomontagen in der »Arbeiter Illustrierten Zeitung«)
  • Pablo Picasso: »Guernica« (1937)
  • Felix Nussbaum: »Selbstbildnis mit Schlüssel im Lager St. Cyprien« (1941)
  • Horst Strempel: »Nacht über Deutschland« (1945/46)
  • Hans Grundig: »Opfer des Faschismus« (1946)
  • Robert Motherwell: »Elegie auf die Spanische Republik Nr. 34« (1953/54)
  • Willi Sitte: »Lidice« (1959/60) und »Massaker II« (1959)
  • Leo Haas, Peter Edel, Arthur Szyk: Zeichnungen

Filme

  • »Der große Diktator« (Regie: Charles Chaplin, 1940)
  • »Das siebte Kreuz« (Fred Zinnemann, 1944)
  • »Rom, offene Stadt« (Roberto Rossellini, 1945)
  • »Die Mörder sind unter uns« (Wolfgang Staudte, 1946)
  • »Paisà« (Roberto Rossellini, 1946)
  • »Ehe im Schatten« (Kurt Maetzig, 1947)
  • »Der Rat der Götter« (Kurt Maetzig, 1950)
  • »Guernica« (Alain Resnais, 1950)
  • »Sehnsucht« (Luchino Visconti, 1954)
  • »Stärker als die Nacht« (Slatan Dudow, 1954)
  • »Nacht und Nebel« (Alain Resnais, 1955)
  • »Die Kraniche ziehen« (Michail Kalatosow, 1957)
  • »Sie nannten ihm Amigo« (Heiner Carow, 1958)
  • »Die Ballade vom Soldaten« (Grigorij Tschuchrai, 1959)
  • »Ein Menschenschicksal« (Sergej Bondartschuk, 1959)
  • »Sterne«(Konrad Wolf, 1959)
  • »Die Brücke« (Bernhard Wicki, 1959)
  • »Fünf Patronenhülsen« (Frank Beyer, 1960)
  • »Professor Mamlock« (Konrad Wolf, 1961)
  • »Gewissen in Aufruhr« (Hans-Joachim Kasprzik, Günter Reisch 1961)
  • »Nackt unter Wölfen« (Frank Beyer, 1963, sowie (Philipp Kadelbach, 2015)
  • »Die Lebenden und die Toten« (Alexander Stolper, 1963)
  • »Die Abenteuer des Werner Holt« (Joachim Kunert, 1964/65)
  • »Der gewöhnliche Faschismus« (Michail Romm, 1965)
  • »Ich war neunzehn« (Konrad Wolf, 1968)
  • »Die Russen kommen« (Heiner Carow, 1968)
  • »Befreiung« (Juri Oserow, 1969)
  • »Man wird nicht als Soldat geboren« (Alexander Stolper, 1969)
  • »Die Brücke von Remagen« (John Guillermin, 1969)
  • »Im Morgengrauen ist es noch still« (Stanislaw Rostozki, 1972)
  • »Jakob der Lügner« (Frank Beyer, 1974)
  • »Blockade« (Michail Jerschow, 1974)
  • »Aufstieg« (Larissa Schepitko, 1977)
  • »Die Blechtrommel« (Volker Schlöndorff, 1979)
  • »Die weiße Rose« (Michael Verhoeven, 1982)
  • »Geh und sieh« (Elem Klimow, 1985)
  • »Schindlers Liste« (Steven Spielberg, 1993)
  • »Rosenstraße« (Margarethe von Trotta, 2003)
  • »Sophie Scholl – Die letzten Tage« (Marc Rothemund, 2005)

(unvollständige) Zusammenstellung: Florian Müller<7p>