LINKE vergibt erstmalig den Clara Zetkin-Frauenpreis

Anlässlich des 100. Jahrestages des Internationalen Frauentages vergibt DIE LINKE am 12. März 2011 erstmals den Clara-Zetkin-Frauenpreis, um herausragende Leistungen von Frauen in Gesellschaft und Politik zu würdigen.

Ausgezeichnet werden zwei Kategorien: ein aktuelles Projekt bzw. eine Initiative und das Lebenswerk einer Frau. Die Preise sind mit je 3.000 Euro dotiert.
 
Die Auszeichnung für das Lebenswerk geht an Florence Hervé
Florence Hervé (*17. April 1944) gehört dem Verein WIR FRAUEN und der von ihm herausgegeben, gleichnamigen, Zeitung seit Beginn an. Der Verein wurde 1991 mit dem Ziel gegründet, Frauenpublizistik zu fördern, Frauen und Frauenprojekte bekannt zu machen, sie zu vernetzen und Diskussionen ein Forum zu bieten. Sie engagiert sich in der nationalen und internationalen Frauenbewegung, publiziert zu Frauenthemen und dem Alltag von Frauen und ist Dozentin an mehreren Universitäten.

Weitere Informationen zur Preisträgerin entnehmen Sie bitte ihrer Homepage www.florence-herve.com
 
Die Auszeichnung für das Projekt geht an Discover Football
Ziel von Discover Football ist es, durch internationale Begegnungen im Frauenfußball interkulturelle Verständigung zu fördern. Unabhängig von sozialen und politischen Hürden erhalten 8 Frauenfußballteams aus aller Welt die Chance, sich in einem Turnier zu messen - damit wird Frauenfußball zu einem politischen Projekt. Die eingeladenen Teams zeichnen sich durch ihre Engagement für die Gleichberechtigung von Frauen im Sport und der Gesellschaft aus. Discover Football ist offizieller Teil des begleitenden Kulturprogramms zur Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland.

Weitere Informationen zu den Preisträgerinnen entnehmen Sie bitte der Homepage www.discoverfootball.de