Erfurter Aufruf zur Gründung eines "Bundesrates LINKE Frauen"

Wir – frauenbewegte, gleichstellungsorientierte und feministische Sozialistinnen in der Partei DIE LINKE - gründen heute auf dem Erfurter Parteitag unserer Partei einen "Bundesrat LINKE Frauen".

Mit dem Bundesrat LINKE Frauen bekommt der im Programm unserer Partei verankerte Wille zur Weiterentwicklung unseres sozialistisch-feministischen Profils ein demokratisch legitimiertes Forum, von dem aus Diskussionen in die Partei hineingetragen und dort auf allen Ebenen weitergeführt werden können.

Mit der Schaffung des Bundesrates wollen wir die notwendige Verbindlichkeit und den organisatorischen Rahmen für die Arbeit aller Frauen in der LINKEn schaffen und die dafür notwendigen finanziellen Ressourcen sichern. Der Bundesrat soll Impulse setzen, Veranstaltungen organisieren, die jährliche Bundesfrauenkonferenz verbindlich vorbereiten und eine größere Ausstrahlung feministischer Positionen in Partei und Gesellschaft erreichen.

DIE LINKE hat unzählige engagierte, kompetente und ideenreiche Frauen. Wir wollen nicht länger auf eine Vernetzung verzichten und transparent und in Zusammenarbeit mit all denjenigen, die auf Länder- und kommunaler Ebene, in Frauenstrukturen und auf Tagungen an der Weiterentwicklung des sozialistischfeministischen Profils arbeiten, die Partei als Vertreterin eines modernen Sozialismus stärken.