Frauenpolitik: Nachrichten, Interviews, Presseerklärungen

Treffer 31 bis 40 von 213

Dominic Heilig

Familien fördern: 35-Stundewoche für Eltern und Alleinerziehende einführen

Die geplante Reform des Mutterschutzgesetzes durch Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat nun die Arbeitgeberverbände auf den Plan gerufen und für massive Kritik aus deren Reihen gesorgt. „Es ist dringend notwendig, endlich eklatante Gerechtigkeitslücken zu schließen und den Mutterschutz für alle werdenden und stillenden Mütter auszuweiten.“, so das Mitglied im Parteivorstand der Partei DIE LINKE, Dominic Heilig. Er erklärt weiter:weiterlesen


Norbert Müller

Rechtsanspruch auf Kita-Platz nur mit mehr Bundesmitteln machbar

„Der erneute Anstieg der Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder ist erfreulich, auch wenn die Zunahme mit 6.500 Plätzen geringer ausfällt als im Vorjahr. Damit geht der Trend in die richtige Richtung, nur die Geschwindigkeit lässt weiterhin zu wünschen übrig“, erklärt Norbert Müller.weiterlesen


Cornelia Möhring

Quote wirkt nur mit Druckmitteln

„Die Quote wirkt – aber nur dann, wenn sie mit einem Durchsetzungswerkzeug wie etwa dem ‚leeren Stuhl‘ ausgestattet wird“, erklärt Cornelia Möhring.weiterlesen


Norbert Müller

Situation für Alleinerziehende weiterhin schwierig

"Kinderarmut wird in Deutschland immer mehr zu einer Armut von Kindern alleinerziehender Mütter und Väter. Neben der noch immer schwierigen Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der oft prekären Lohnsituation liegt der Grund hierfür auch in den Regelungen zum Unterhalt", erklären Norbert Müller und Jörn Wunderlich.weiterlesen


Norbert Müller

Kinder in Kriegsgebieten ohne Zukunft

"Im Sinne einer gerechten Zukunft für die Kinder dieser Welt muss die Menschheit im 21. Jahrhundert lernen, Konflikte ohne Krieg auszutragen", erklärt Norbert Müller.weiterlesen


Sigrid Hupach

Auf Zahlen müssen Taten folgen

„Wir sollten nun endlich den Zahlen Taten folgen lassen und in Auswertung der Studie die dort formulierten Empfehlungen in konkrete Maßnahmen übersetzen. Nur so können wir Gendergerechtigkeit endlich erreichen“, erklären Sigrid Hupach, Harald Petzold und Cornelia Möhring mit Blick auf die aktuelle Studie „Frauen in Kultur und Medien“ des Deutschen Kulturrates.weiterlesen


Birgit Wöllert

Außerklinische Geburtshilfe retten

"Es muss endlich auch bei Minister Gröhe ankommen, was ihm bei der Anhörung im Bundestag vor über einem Jahr ins Stammbuch geschrieben wurde: Die bisher beschlossenen Maßnahmen zur Stabilisierung der Höhe der Haftpflichtprämien für freiberufliche Hebammen reichen nicht aus. Dem jahrelangen Vertrösten von Hebammen und werdenden Müttern müssen endlich wirksame Maßnahmen folgen", erklärt Birgit Wöllert.weiterlesen


Jörn Wunderlich

Akzeptanz von ElterngeldPlus erhöhen

"An den derzeitigen Zahlen sieht man deutlich, dass das ElterngeldPlus zwar ein Schritt in die richtige Richtung war, aber bei weitem nicht ausreicht", erklärt der familienpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Jörn Wunderlich, mit Blick auf das ElterngeldPlus, das vor einem Jahr eingeführt wurde.weiterlesen


Sabine Zimmermann

Lohnlücke endlich schließen

"Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Frauen weniger verdienen als Männer. Dies wird regelmäßig in Sonntagsreden beklagt, doch gehandelt hat bislang noch keine Bundesregierung", erklärt Sabine Zimmermann.weiterlesen


Treffer 31 bis 40 von 213