Logo Frauen und Genderpolitik

2. August 2011

Liebe Frauen,

noch sind wir ja mittendrin - in Sommer- und Ferienzeit. Aber der September kündigt sich schon aktionsreich an. Am 22. September wird der Papst im Rahmen seiner Deutschland-Reise im Bundestag sprechen. Dies hat ein Bündnis aus Frauen-, Lesben- und Schwulenorganisationen zum Anlass genommen, gegen die Geschlechter- und Sexualpolitik der katholischen Kirche zu protestieren. Wir treffen uns im September hoffentlich alle zu Bundesfrauenkonferenz und Frauenplenum des Parteitages in Magdeburg. Nach viel Diskussion und Austausch in den vergangenen Wochen und Monaten wollen wir dort abschließend über unsere Position zu den Leitanträgen des Parteitages beraten. 

 

Allen LeserInnen einen schönen Sommer wünscht   

Eure Redaktion

Annegret Gabelin, Claudia Gohde, Konstanze Kriese, Gabi Ohler, Antje Schiwatschev, Vera Vordenbäumen, Katrin Voß, Ulrike Zerhau, Nadia Zitouni

Aktuelles

„Aufstehen. Einmischen. Verändern“ Bundesfrauenkonferenz und Frauenplenum im September

Am 24. und 25. September treffen sich alle Frauen aus der Partei, Interessierte und Sympathisantinnen zur diesjährigen Bundesfrauenkonferenz und zum Frauenplenum der 2. Tagung des 2. Parteitages der Partei DIE LINKE in Magdeburg. Unter dem Motto „Aufstehen. Einmischen. Verändern.“ diskutieren sie über den Programmentwurf und die Satzungsänderung der Partei. In Arbeitsgruppen und Workshops geht es um die Umsetzung des Gleichstellungskonzeptes, weibliche Lebenslagen und Armut oder Webseitengestaltung. Zum Frauenplenum am Sonntag stehen die Leitanträge zum Programm und zur Satzung im Mittelpunkt der Diskussionen. Weitere Informationen, die Einladung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Aus der Partei

Nachdem der Parteivorstand Anfang Juli dem Entwurf für ein Programm der Partei DIE LINKE zugestimmt hat, wurde dieser Mitte des Monats den Mitgliedern und der Öffentlichkeit vorgestellt.
In einem Schreiben wenden die beiden Vorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst sich an die Mitglieder der Partei, um über die Änderungen des Programmentwurfs zu informieren. Bis zum Parteitag im Oktober wird die Debatte über den vorgelegten Entwurf weitergeführt, Änderungsanträge können formal bis zum 6. Oktober 2011 eingereicht werden. Der Programmentwurf ist hier zu lesen.

Wie schon im vorigen Newsletter vom 5. Juli berichtet, hat der Parteivorstand in seinem Leitantrag zur Satzung keine Änderung im Abschnitt Geschlechterdemokratie vorgeschlagen. Einige Frauen aus dem Parteivorstand, u.a. Katja Kipping, Caren Lay, Ulrike Zerhau und Gabi Ohler haben nun ihrerseits einen Änderungsantrag zur Satzung formuliert, für den sie um Unterstützung werben. Darin geht es ihnen vor allem um die Verankerung einer Frauenstruktur, um die Vernetzung und die Einflussmöglichkeiten von Frauen zu stärken.

Qualifizierungsseminar „Kapitalismus und Patriarchat“

Am 2. und 3. Juli fand ein Seminar zur Qualifizierung von Teamenden in der politischen Bildungsarbeit der LINKEN in Elgersburg (Thüringen) statt. Die zweitägige Veranstaltung, die von der Kommission und dem Bereich Politische Bildung der Bundesgeschäftsstelle organisiert wurde, stand unter dem Thema „Kapitalismus und Patriarchat“. Eine Nachlese von Annegret Gabelin gibt es hier.

Internationales

Die Diskussionen in Deutschland zu Frauen in Führungsetagen sind noch längst nicht abgeschlossen und müssen immer wieder geführt werden. Es scheint noch ein weiter Weg, bis sich Frauen in den Chefetagen der Unternehmen in Deutschland gleichberechtigt wiederfinden. In der mexikanischen Stadt Juchitán geht’s da schon ganz anders zu. Hier sind die Frauen die Stammhalterinnen und nach dem Tod der Eltern geht das Erbe auf die Töchter über. Die Frauen beherrschen das gesamte wirtschaftliche Geflecht. Wie sich das Leben in dieser Gesellschaft gestaltet, wird in der Dokumentation „Die mächtigen Frauen von Juchitán“ von Carmen Butta spannend geschildert. Der Link zu dem bei Arte ausgestrahlten Film ist hier.

 

Portrait

Am 17. Juli 2011 wurde sie im Frankfurter Waldstadion mit der japanischen Nationalmannschaft in einem spannenden Endspiel gegen die USA Fussballweltmeisterin. Yūki Nagasato ist erst 23 Jahre alt und kann schon auf eine beeindruckende sportliche Karriere zurückblicken. In Japan wurde sie mit ihrem Verein drei Mal Landesmeisterin und 2006 war sie die Torschützenkönigin der japanischen Liga. Yūki Nagasato spielt seit Januar 2010 bei den deutschen Meisterinnen von Turbine Potsdam auch in Deutschland sehr erfolgreich Fussball. Seitdem hat die sympathische Sportlerin bewundernswert gut die deutsche Sprache erlernt und gibt allen, auch nicht japanisch sprechenden, Interessierten in ihrem Blog "Mein Leben" einen Einblick in ihre Arbeit und Erfahrungen.   

Tipps und Termine

Hg.: Annika Beckmann, Ruth Hatlapa, Oliver Jelinski, Birgit Ziener.
256 Seiten, Verbrecher Verlag, 14,00 €.

Buffy? Diese Teenie-Serie mit dem blonden Highschool-Mädchen, das Vampire jagt? Sowas guckst du? Betretene Stille. Tja, warum eigentlich? Die Serie Buffy the Vampire Slayer wurde mehrfach im Rahmen der damals neu entstandenen Buffy Studies analysiert und interpretiert. Grund genug für die Autorinnen und Autoren mit ihrem persönlichen, gesellschaftskritischem Anspruch liebevoll einen Blick auf die Serie zu werfen. Also Buffy als Spiegel gesellschaftlicher Herrschaftsverhältnisse, Heteronormativität und der Kulturindustrie? - Ja. Genau dies. Verpackt in einem Buch, das sich hervorragend als kluge Abendlektüre mit kleinem Augenzwinkern eignet - auch ohne die Serie gesehen zu haben. (Von Anja Mayer) - Weitere Informationen zum Buch gibt es hier.

4. bis 7. August 2011, Frauensommerakademie der Rosa-Luxemburg-Stiftung 2011, Handlungsstrategien von Frauen in (politischen) Organisationen, Schloß Schney, Lichtenfels. Weitere Informationen gibt es hier.

15. bis 18. September 2011, Women's Contribution to Peace and Reconciliation, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Brüssel. Weitere Informationen hier.

17./18. September 2011, Bundes-LISA-Treffen in Berlin, mehr dazu demnächst hier. Anmeldungen bitte an sprecherinnen@lisa-frauen.de.

22. September 2011, 16.00 Uhr Brandenburger Tor, Berlin, Demo gegen die Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes. Infos gibt es hier.

24./25. September 2011, Bundesfrauenkonferenz und Frauenplenum des Parteitages, im Büro- und Tagungs-Center Magdeburg

21. bis 23. Oktober 2011, 2. Tagung des 2. Parteitags der Partei DIE LINKE, Erfurt

29. Oktober 2011, Internationale Konferenz „Mädchenrechte stärken – weltweit“, Veranstaltung anläßlich des 30-jährigen Bestehens von TERRES DES FEMMES, Berlin. Programm

4. bis 6. November 2011, Feministische Herbstakademie, „Liebe ist doch an Zeit nicht gebunden - Kämpfe um die Ökonomie der Zeit und um Liebe“, Tagungshotel Esslingen. Hier geht es zu weiteren Informationen, dem Programm und zum Anmeldeformular.

Impressum / Hinweise

Diesen Newsletter erhalten Sie, weil Ihre eMail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Um das Abonnement zu ändern oder zu löschen, klicken Sie bitte hier.

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.

Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P: Caren Lay, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin, Telefon: (030) 24 009 447, Telefax: (030) 24 009 310, eMail: frauennewsletter@die-linke.de