Logo Frauen und Genderpolitik

2. Oktober 2013

die Bundestagswahl ist gelaufen, das Ergebnis lässt vieles offen und zu befürchten ist, dass sich mal wieder nicht das beste durchsetzt. Allerdings: Kristina Schröder geht als Frauenministerin. "Ich werde keine Tränen weinen, Kristina" heißt es bei Mädchenmannschaft hier dazu. Wir auch nicht.

Viele Spaß beim Lesen und erholt euch ein bisschen vom Wahlkampf!

Eure Redaktion

Annegret Gabelin, Claudia Gohde, Antje Kind, Julia Marg, Antje Schiwatschev, Vera Vordenbäumen, Katrin Voß, Uta Wegner, Julia Wiedemann, Nadia Zitouni

Aktuelles

Rund vierzig Wissenschaftlerinnen haben einen Aufruf veröffentlicht, mit dem sie die feministische Debatte neu entfachen wollen. Aus ihrer Sicht war Geschlechtergerechtigkeit im Bundestagswahlkampf kein Thema und sie fordern Geschlechterungerechtigkeit in einem breiteren gesellschaftlichen Zusammenhang zu diskutieren. Mehr

In Berlin wurde im September das erste europäische Krankenhaus zur ganzheitlichen Behandlung von Frauen mit Genitalverstümmelung eröffnet. Das Desert Flower Center ist eine Kooperationseinrichtung des Berliner Klinikums Waldfriede und der Desert Flower Stiftung der UN-Sonderbotschafterin Waris Dirie. Die gebürtige Somalierin setzt sich für die Rechte afrikanischer Frauen und gegen das Ritual der Beschneidung ein; sie war selbst Opfer von Genitalverstümmelung. Mehr 

Im September wurden 10 schwul-lesbische Aktivistinnen und Aktivisten in Moskau verhaftet, als sie vor den Büros der Olympia-Veranstalter ihren Protest gegen die homosexuellenfeindliche, russische Gesetzgebung öffentlich machten. Mehr

Aus der Partei

Was aus dem Wahlergebnis der diesjährigen Bundestagswahl an Regierungspolitik wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. DIE LINKE kann zufrieden sein. Nicht weil ihr Ergebnis deutlich schlechter ausgefallen ist als 2009 und weil u.a. die AFD enorm viele Stimen der LINKEN gewinnen konnte, sondern weil DIE LINKE im Sommer 2012 noch in einem Umfragentief war und weil sie nun die drittstärkste Partei im Bundestag geworden ist. Bei einer Großen Koalition würde sie sogar Oppositionsführerin.
Unser Wahlkampf orientierte darauf, bei allen Themen und Aktionen Frauen mit ihren spezifischen Zugängen anzusprechen und sichtbar zu machen. DIE LINKE sollte im Wahlkampf ein weibliches Gesicht zeigen: geschlechtergerechte Sprache und Ansprache bei den Materialien sowie quotierte Repräsentation auf Podien, Wahllisten, an Infoständen etc.
Gegenüber 2009 und den meisten Landtagswahlen hat sich unser Ergebnis bei den Frauen verbessert: 2013 wählten uns 8 Prozent der Frauen (9 Prozent der Männer). 2009 waren es 11 Prozent Frauen (13 Prozent Männer). Stark war DIE LINKE 2013 besonders bei Gewerkschafterinnen, deren Ergebnis weit über der Verteilung der Stimmen nach männlich/weiblich insgesamt liegt, nämlich bei 13,7%. Es ist zu hoffen, dass die gezielten Aktionen im Einzelhandel, im Gesundheitsbereich – „Frauenberufen“ – hier Früchte getragen haben, zumindest das richtige Feld identifiziert wurde. Der eingeschlagene Weg sollte bei den folgenden Wahlen beibehalten werden, damit sich eine wirksame Ansprache von Frauen auf allen Wahlkampfebenen verfestigt und verselbständigt. 

"Sexismus bekämpfen - Vielfalt stärken!" Die fünfte Bundesfrauenkonferenz der LINKEN findet am 2. November 2013 in Berlin statt. Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Konferenz wird der Kampf gegen Sexismus, die Auseinandersetzung mit Prostitution und weiblichen Rollen- und Körperbildern sein. Am Sonntag den 3. November lädt Die LINKE im Europaparlament ein, die Lebens- und Arbeitswirklichkeiten von Frauen in Europa zu diskutieren. Unter dem Motto "Frauen in der EU - Geschlechtergerechtigkeit in der Krisenpolitik" wird die Debatte mit Gästen aus verschiedenen europäischen Ländern geführt. Das Programm für beide Tage findet sich hier . Anmelden kann Frau sich unter: bundesfrauenkonferenz@die-linke.de

Unter diesem Motto protestierte die Lisa NRW gegen die Werbung der Bundeswehr um Nachwuchs. Die Lisa Frauen besetzten kurzerhand den in der Dortmunder Innenstadt geparkten Bundeswehr Truck und wiesen mit großen Transparenten darauf hin, dass ein Job bei der Armee kein Beruf wie jeder andere ist, sondern hier Menschen dazu ausgebildet werden Kriege zu führen. Mehr

Noch freie Plätze bei der 5. Feministischen Herbstakademie 2013

Welche Rolle nehmen wir an und ein, wenn wir selbstbewusst sagen, wir seien im Sinne Gramscis "organische Intellektuelle", welche auch, wenn wir es weit von uns weisen? Wir wollen daran weiterforschen, wie eingreifendes Denken gelingen kann und unsere Praxis verändert. Es geht also auch in diesem Jahr darum, Praxis feministisch zu reflektieren und die Ergebnisse in befreiende Taten umzusetzen.

Die Herbstakademie findet in Gersdorf (in der Nähe von Fulda) vom 11. bis 13. Oktober 2013 statt.

Ablauf und Themen der Workshops

Zur Online-Anmeldung

Portrait

Janine Wissler

Janine Wissler, die "Revolutionärin auf dem roten Rad" (FR, 12.8.2013) ist das bekannteste Gesicht der LINKEN in Hessen und nun auch wieder in der neu gewählten Landtagsfraktion. An diesem Erfolg dürfte sie keinen kleinen Anteil haben. Immerhin hat sie in den vergangenen Wochen durch eine brillante Medienpräsenz bestochen.

Wer keine Gelegenheit hatte, das nachzuverfolgen, dem oder der seien folgende Interviews empfohlen: Janine stellt sich den wirtschaftspolitischen Fragen der FAZ hier, im Kandidatencheck beim Hessischen Rundfunk hier und im Sommer-Interview des HR-Fernsehens hier. Janine Wissler ist übrigens auch Mitglied des Parteivorstandes der LINKEN.

Tipps und Termine

7. Oktober 2013, 19 Uhr, "Verblüffende Aktualität - umstrittenes Erbe: Einlassen auf Rosa Luxemburg", Diskussion/Vortrag, RLS-Regionalbüro Bayern, München. Mehr

9. Oktober 2013, 19.30 Uhr, Die Frau meines Vaters. Erinnerungen an Ulrike. Lesung, Hamburger Frauenbibliothek, Hamburg. Mehr

12. Oktober 2013, 10 Uhr, "Gender und Migration", ver.di Bundesverwaltung, Berlin. Mehr

16. Oktober 2013, 9.30 Uhr, "Frauen in Thailand", Frauenzentrum Wernigerode. Mehr

17. Oktober 2013, 19 Uhr, "Das Anschaffen, das ist mein Job", Epplehaus, Tübingen. Mehr

18. Oktober 2013, 19 Uhr, Frigga Haug: Für eine gerechte Politik von unten", Bürgerhaus Pfersee, Augsburg. Mehr 

18. Oktober 2013, ganztägig, Frauenkulturtage "Reiselust -Arbeiten und Leben in der Europäischen Union. Angekommen? - Die Unionsbürgerin im Jahre 2013", Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Halle. Mehr

26. Oktober 2013, 14 Uhr, SOOKEE & REFPOLK:"Schwule Rapper, es wird Zeit, dass wir Tacheles sprechen ..." Workshop, Vortrag, Konzert, "Pumpe", Kiel. Mehr

2. November 2013, 10.30 Uhr, "Sexismus bekämpfen - Vielfalt stärken!" Fünfte Bundesfrauenkonferenz DIE LINKE, Lenau-Schule, Berlin. Mehr

3. November 2013, 9.30 Uhr, Konferenz DIE LINKE im Europaparlament, Lenau-Schule, Berlin.