Logo Frauen und Genderpolitik

3. Dezember 2013

das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange und die Arbeitskämpfenden im Einzelhandel brauchen unsere Solidarität. "Konsumentinnen haben Macht", stellte der H&M-Betriebsrat in der aktuellen KLAR fest. Und weiter: "In den letzten Jahren ist es den Menschen immer wichtiger geworden, nach fairen Produktionsbedingungen zu schauen und sie so zu verändern. Warum also nicht auch auf faire Verkaufsbedingungen achten." Dem schließen wir uns an. In diesem Sinne: Euch einen guten Einkauf, der Verkäuferin einen guten Lohn!
Und allen zusammen wünschen wir euch erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Eure Redaktion

Annegret Gabelin, Claudia Gohde, Antje Kind, Julia Marg, Antje Schiwatschev, Vera Vordenbäumen, Katrin Voß, Uta Wegner, Julia Wiedemann, Nadia Zitouni

Aktuelles

Jede Unterschrift zählt! - ePetition gegen Hartz IV

Inge Hannemann, die bekannte Hartz-IV-Kritikerin, hat eine eine öffentliche Petition zur Abschaffung aller Sanktionen bei Hartz IV und in der Sozialhilfe an den Bundestag eingereicht. DIE LINKE unterstützt diese und ruft alle Leserinnen und Leser auf, diese ebenfalls zu unterstützen. 50.000 Unterschriften sind notwendig, um eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss zu erwirken. Hier kann man die Petition bis zum 18. Dezember online unterschreiben, hier gibt es Unterschriftenlisten zum Download, Einsendeschluss ist der 11. Dezember.

"Miniquote - von der Unkultur der leeren Versprechungen" überschreibt Cornelia Möhring ihre geharnischte Kritik an den Verabredungen zur Quote im Koalitionsvertrag von Union und SPD. 

Aus der Partei

Mentoringprogramm beendet

Mitte November trafen sich die Teilnehmerinnen des diesjährigen Mentoringprogramms der Partei DIE LINKE, um abschließend über ihre Erfahrungen zu berichten. Im Beisein des Bundesgeschäftsführers Matthias Höhn zogen die Frauen ein Resümee über die vergangenen Monate als Mentees. Das Programm, so die Teilnehmerinnen, habe ihnen nicht nur feministische Inhalte und politisches Handwerkszeug vermittelt, sondern sie insbesondere persönlich gestärkt und damit die Lust auf mehr Politik geweckt.

Im Novemberheft von DISPUT, der Mitgliederzeitschrift der LINKEN, hat Antje Schiwatschev die Bundesfrauenkonferenz der LINKEN resümiert. Der Artikel ist hier zu finden. Der Parteivorstand wird sich in seiner Beratung im Januar gründlich mit den Beschlüssen der Bundesfrauenkonferenz befassen.

Nägel mit Köpfen machen – so stand es in der Einladung zur vierten Versammlung des Landesrates LINKER Frauen. Die erfreulich zahlreichen Genossinnen, die sich am 17. November 2013 im Freizeitheim Vahrenwald einfanden, machten sich mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch über den Stellenwert feministischer und frauenpolitischer Belange in der LINKEN ans Werk. Der Bericht von Jutta Meyer-Siebert ist hier zu lesen, die vorgeschlagene Satzungsänderung hier.

Portrait

Malala Yousafzai

Sie ist Jahrgang 1997, sie ist Menschenrechtsaktivistin und wurde in diesem Jahr für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Vor fünf Jahren - mit elf Jahren - prangerte sie in einem Internetblog Gewalt und Schulverbot für Mädchen durch pakistanische Taliban an. Sie wurde Opfer eines schlimmen Attentats und durfte nach ihrer Genesung im Sommer 2013 vor der UNO spreche. Dort sagte sie unter anderem: "Ein Abkommen, das die Rechte der Frauen ignoriert, ist inakzeptabel. Wir fordern sämtliche Regierungen dazu auf, die verpflichtende, kostenfreie Schulbildung für jedes Kind auf der ganzen Welt einzuführen. […] Wir fordern alle unsere Schwestern auf der ganzen Welt dazu auf, Mut zu haben – ihre innere Stärke zu erkennen und das ihnen innewohnende Potenzial voll auszuschöpfen."
Eine junge Frau, die anderen Mut auf Widerständigkeit macht. Jetzt wurde ihr Buch an den pakistanischen Privatschulen verboten. Mehr dazu hier.

Tipps und Termine

Die WOZ (linke Schweizer Wochenzeitung) brachte bereits im September ein langes Interview mit Frigga Haug, in deren Vorspann es heißt: "Widerstand ist nicht an sich gut, sagt Frigga Haug, er muss schon eine Perspektive haben. Und eine Bewegung entsteht nicht nur durch rationales Denken. Aber wenn sie mal da ist, ist vieles möglich." Das ganze lesenswerte Interview gibt es hier

3. Dezember 2013, 18 Uhr, "Brigitte Reimann", Hörspielabend, Neubrandenburg Brigitte-Reimann-Literaturhaus, Neubrandenburg. Mehr

3. Dezember 2013, 18 Uhr, "Feministische Utopien", Lektürekurs, ZAKK Düsseldorf. Mehr

5. Dezember 2013 bis 28. Februar 2014, 18 Uhr, "Dorothea Wüsten-Koeppen (1893-1974)", Ausstellung/Kultur, Helle Panke, Berlin. Mehr

5. Dezember 2013, 17 Uhr, Geschlechterinszenierungen in der Schulklasse - Ethnografische Perspektiven auf die Praxis der Geschlechterunterscheidung, Vorlesung in der Universität Leipzig, Hörsaalgebäude. Mehr.

12. Dezember 2013, 17 Uhr, Pädagogik vielfältiger Lebensweisen - Eine Antwort auf Intersektionalität? Vorlesung in der Universität Leipzig, Hörsaalgebäude. Mehr.

6. Dezember 2013, 19 Uhr, "Die Frau meines Vaters", Lesung mit Anja Röhl (Autorin), Kulturforum am Hafen in Buxtehude. Mehr.

7. Dezember 2013, 14 Uhr, "Slam School: Poetry Slam-Workshop", mit Ninia LaGrande & Poetry Slam für Newcomerinnen, Faust, Warenannahme, Hannover. Mehr

7. Dezember 2013, 20 Uhr, „SLAM School - Poetry Slam für Newcomerinnen“ - eine Veranstaltung von "Wer braucht Feminismus?" im Rahmen der Kampagne "16-Tage-gegen Gewalt an Frauen", Ausstellung/Kultur, Faust, Warenannahme, Hannover. Mehr

8. Dezember 2013, 15 Uhr, "Literatur-Links" - ein literarischer "Advents"-Sonntag,  Rosa Luxemburg Club in Celle. Mehr.

9. Dezember 2013, 19 bis 21 Uhr, "Clara Zetkin", Vortrag und Diskussion mit Florence Hervé, Stadt- und Kreisbibliothek in Salzwedel. Mehr.

10. Dezember 2013, 19 bis 21 Uhr, "Drone Warfare – Origins, Consequences and the Worldwide Resistance to it", Luxemburg Lectures auf deutsch und englisch, mit Medea Benjamin, Grüner Salon in der Volksbühne, Berlin. Mehr.

17. Dezember 2013, 18 Uhr, Lektürekurs "Feministische Utopien", ZAKK, Düsseldorf. Mehr

17. Dezember 2013, 19 Uhr, "Nachrichten aus dem Patriarchat - Argument-Lesekreis", Argument-Verlag, Hamburg. Mehr