Logo Frauen und Genderpolitik

5. März 2013

Liebe Frauen,

frei nach dem Motto: "im Märzen die Frauen - diskutieren, demonstrieren, argumentieren..." ist die alljährliche frauenpolitische Hauptkampfzeit herangerückt. Am 8. März verleiht DIE LINKE in Berlin zum dritten Mal den Clara-Zetkin-Frauenpreis, in den Kommunen und Ländern finden eine Fülle von Veranstaltungen statt und in der zweiten Monatshälfte sind die roten Taschen mit der Forderung nach Entgeldgerechtigkeit wieder auf den Straßen. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen kämpferischen Internationalen Frauentag und  

viel Spaß beim Lesen

Eure Redaktion

Annegret Gabelin, Claudia Gohde, Antje Kind, Antje Schiwatschev, Vera Vordenbäumen, Katrin Voß, Uta Wegner, Nadia Zitouni

Aktuelles

Women in Exile - Flüchtlingsfrauen werden laut

Schon seit zwei Jahren protestieren Flüchtlingsfrauen in Brandenburg gegen die unzumutbaren Lebensbedingungen in Brandenburger Sammelunterkünften. Obwohl der Sozialminister Brandenburgs, Günter Baaske (SPD), den Frauen schon 2011 Unterstützung zusagte, geschah wenig. Damit sich ihre und die Situation ihrer Kinder endlich ändert, gehen die Flüchtlingsfrauen am Internationalen Frauentag erneut auf die Straße. Der Demonstrationsaufruf findet sich hier. Hintergrundinformationen zum bisherigen Geschehen gibt es hier.  

Equal Pay Day 2013

Am 21. März werden auch in diesem Jahr wieder in vielen Städten und Gemeinden die "roten Taschen" unterwegs sein. Rote Taschen sind zum Symbol des Protestes dagegen geworden, dass Frauen auch 2013 immer noch 22 Prozent weniger Lohn und Gehalt in Deutschland bekommen als Männer. Schwerpunktthema der diesjährigen Equal-Pay-Day-Kampagne ist "Lohnfindung in den Gesundheitsberufen - viel Dienst, wenig Verdienst". Argumente, Hintergründe und Aktionen finden sich hier.

Girls‘Day bei der LINKEN: Jetzt anmelden!

Am 25. April ist es wieder soweit: Bundesweit findet der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag statt. An diesem Tag haben Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 die Möglichkeit, Einblick in die Berufsfelder zu bekommen, die häufig als "typisch männlich“ gelten. Auch die Partei DIE LINKE beteiligt sich auf Bundes- und vielfach auch auf Landesebene am Mädchen-Zukunftstag und lädt alle interessierten Schülerinnen ein, den politischen Betrieb in der Partei und den Fraktionen kennenzulernen.
Die Anmeldungen erfolgen über die Webseite www.girls-day.de, dort ist eine bundesweite Aktionskarte zu finden. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der LINKEN werden in den kommenden Tagen auf der Facebook-Seite "Girlsday bei der LINKEN“ veröffentlicht.  

Aus der Partei

Feierliche Preisverleihung des Clara-Zetkin-Frauenpreises

Feierliche Preisverleihung des Clara-Zetkin-Frauenpreises

Aus vielen spannenden Bewerbungen für den Clara-Zetkin-Frauenpreis musste die Jury auswählen. Insgesamt sechs Projekte wurden für den zum dritten Mal von der LINKEN ausgelobten Preis nominiert - aber mehr wird noch nicht verraten. Aufgelöst wird die Spannung am 8. März ab 18.30 Uhr im Pfefferberg in Berlin. Die Einladung zur Preisverleihung ist hier.
Schon im Dezember hat der Parteivorstand der LINKEN beschlossen, den diesjährigen Ehrenpreis an Prof. Dr. em. Frigga Haug zu vergeben. Judith Butler sagte einmal über die Geehrte:"Frigga Haug verbindet philosophische Sorgfalt und Klugheit mit unkompromittiertem Weitblick und leidenschaftlichen Zukunftsvisionen. In der Geschichte des deutschen Feminismus ist klar und offenkundig, wie Frigga Haug die radikalsten und engagiertesten Traditionen zum Leben erweckt hat.“ Herzlichen Glückwunsch!
Das Gesamtprogramm zum Internationalen Frauentag im Pfefferberg findet sich hier.

LINKE Frauen protestieren gegen Altersarmut

Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag veranstaltet auf Initiative von Yvonne Ploetz, Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion, am 7. März, dem Vortag des Internationalen Frauentags, eine Aktion am Brandenburger Tor. Diese trägt den Titel "Frauen.Arm?Mut! – Es ist zum in die Luft gehen!" und macht auf das Problem der Armut von Frauen, vor allem im Alter, aufmerksam. Beginn ist um 14 Uhr auf dem Pariser Platz. Als Rednerinnen treten neben Yvonne Ploetz auch Gesine Lötzsch (MdB, ehemalige Parteivorsitzende DIE LINKE) sowie die ehemalige Wirtschaftsministerin Christa Luft (DIE LINKE) auf. Außerdem kommen zwei Bürgerinnen zu Wort, die von eigenen Prekaritätserfahrungen berichten. Alle Interessierten sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Symbolisch für "das in die Luft gehen" werden 700 Luftballons steigen gelassen.
Hintergrund der Aktion ist die immer stärker auftretende Altersarmut, die schon lange ein weibliches Gesicht hat: Mittlerweile haben zwei von drei Frauen eine Rente unterhalb der Grundsicherung. 83,5 Prozent der Frauen erhalten eine Altersrente von unter 850 Euro, davon wiederum ein Viertel von unter 250 Euro. Die Durchschnittsrente einer Frau beträgt nur die Hälfte der eines Mannes. "Die Ursachen dieser Situation sind völlig klar", sagt MdB Yvonne Ploetz und erklärt: "Es ist die klassische Konstellation - raus aus dem Beruf, Kinder erziehen, Angehörige pflegen und parallel zum Minijob ehrenamtlich tätig sein. Für diese Frauen gilt: Die meisten bleiben abhängig von ihrem Mann oder vom Staat. Das alles hat mit Würde im Alter nichts zu tun!"

Frauen im Wahlkampf gewinnen!

Die Wahlkampfleitung der LINKEN hat sich ausführlich mit der Ansprache von Frauen im Wahlkampf befasst. Dazu hatte Regina Stosch, "Anwältin für die Ansprache von Frauen im Wahlkampf", ein Papier vorgelegt, das nach gründlicher Diskussion leicht überarbeitet wurde. Im Ergebnis wurden die Arbeitsstrukturen des WahlQuartiers gebeten, die konkreten Vorschläge zur Umsetzung in Abstimmung mit Regina Stosch aufzunehmen. Das Arbeitspapier enthält einige theoretische Überlegungen, Schlussfolgerungen aus früheren Wahlkämpfen und viele Hinweise aus der Bundesfrauenkonferenz 2012. Für alle Wahlkämpfer_innen empfehlenswert!

Eine andere Politik ist möglich - aber mit wem?

Eine andere Politik ist möglich - aber mit wem?

Das ist der Titel der nunmehr vierten Frühlingsakademie der LINKEN, die vom 8. bis 12. Mai in der ver.di - Bildungsstätte "Buntes Haus“ in Bielefeld-Sennestadt stattfindet.

Mit dieser Frage geht es uns nicht so sehr um parlamentarische Farbenspiele, sondern um gesellschaftliche Kräfteverhältnisse. Wir werden uns mit der Frage auseinandersetzen, auf welche Klassen- und Milieupotenziale Parteien heute noch bauen können, wie stark linke außerparlamentarische Kräfte sind und wie es um Bündniskonstellationen mit der LINKEN für einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel bestellt ist.

Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es hier.

Internationales

Kenia: Gleichberechtigung im Parlament?

Am 4. März fanden in Kenia Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Im Vorfeld der Wahlen gab es Befürchtungen, dass sich die gewaltsamen Auseinandersetzungen wie bei der vorherigen Wahl 2007 widerholen könnten. Am Wahltag selbst kam es zu Anschlägen in Mombasa, bei denen 12 Menschen ums Leben kamen, in den anderen Regionen Kenias verlief die Wahl jedoch ruhig. Es bleibt zu hoffen, dass die Bekanntgabe der Wahlergebnisse keine weiteren Ausschreitungen auslöst.
Kenias Politik wird weitgehend von Männern dominiert. Eine neue Verfassung mit einem neuen Wahlsystem sollte nun den Weg für Frauen in die Parlamente erleichtern. Es wurden zusätzliche Sitze im Abgeordnetenhaus für Frauen eingerichtet. Dies scheint jedoch erst ein kleiner Schritt zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in Kenia zu sein. Mehr Infos dazu hier.

Aufruf EL-FEM: Wir fordern Gleichheit und Autonomie!

"Wir fordern Gleichheit und Autonomie, am 8. März und an jedem anderen Tag des Jahres!"

Anlässlich des 102. Internationalen Frauentags am 8. März 2013 fordert das Frauennetzwerk der Europäischen Linken, EL-FEM, gleiche und vor allem bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle. Der 8. März erinnert uns in jedem Jahr daran, dass der Weg zur Gleichstellung noch immer weit und steinig ist.

Der vollständige Aufruf des EL-FEM kann hier gelesen werden.  

Tipps und Termine

Termine

5. März 2013, 17 Uhr, Klassikerinnen der Frauenbewegung, Lesung, ZAKK Düsseldorf. Mehr 

5. März 2013, 18 Uhr, "Ursula von Räting - Kabarett und Rosa", Szenische Lesung, Theater “Grüne Zitadelle”, Magdeburg. Mehr  

7. März 2013, 14 Uhr, "Frauen.Arm?Mut! – Es ist zum in die Luft gehen!" - Protestaktion gegen Altersarmut der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Pariser Platz, Berlin.  

8. März 2013, Veranstaltungen zum Frauentag der LINKEN in NRW. Mehr

8. März 2013, 18.30 Uhr, Clara-Zetkin-Frauenpreis der Partei DIE LINKE, Preisverleihung, Pfefferberg, Berlin. Einladung

8. März 2013, 14 Uhr, "Heute für Morgen ein Zeichen setzen. Frauentagsfahrt mit der Straßenbahn durch Halle", Exkursion, Straßenbahnhaltestelle Hallmarkt, Halle.

8. März 2013, 18.30 Uhr, "Der fröhliche Hypochonder“, Theatervorführung, Neues Theater Halle. Mehr 

8. März 2013, 17 Uhr, "Zunderholz & Funken", Lesung/Gespräch, Veranstaltungszentrum Wendische Kirche, Senftenberg. Mehr

8. März 2013, 17 Uhr, "Frauen Stimmen", Lesung/Gespräch, Medusa Cafe, Kiel. Mehr

8. März 2013, 19 Uhr, "Der poststrukturalistische Feminismus und die uneigentliche Erfahrung" aus der Reihe "Kritik in der Krise", Diskussion/Vortrag, Die ganze Bäckerei, Augsburg. Mehr

8. März 2013, 19 Uhr, "Lesekonzert", Lesung/Gespräch, Salzkirche, Hansestadt Seehausen/Altmark. Mehr 

8. März 2013, 19 Uhr, "Umgang mit sexualisierter Gewalt in der Linken", Diskussion/Vortrag, Anna&Arthur, Lüneburg. Mehr

9. März 2013, 11 Uhr, "Umgang mit Sexismus und Grenzüberschreitungen in unseren linken Freiräumen", Workshop, Anna&Arthur, Lüneburg. Mehr 

9. März 2013, 19 Uhr, Helke Sander-Wunschfilmabend, Anna&Arthur, Lüneburg. Mehr 

10. März 2013, 12 Uhr, Feministische Kunst von den 1960er bis heute, Workshop, Anna&Arthur, Lüneburg. Mehr 

10. März 2013, 14.30 Uhr, "Zeitzeuginnen des Kampfes für Frieden und Gerechtigkeit", Diskussion/Vortrag, Alte Feuerwache, Köln. Mehr

11. März 2013, 14.30 Uhr, "Die erste außerordentliche Professorin der Uni Halle: Betty Heimann", Diskussion/Vortrag, Bürgerhaus «alternativE», Halle. Mehr 

12. März 2013, 19 Uhr, "Die Braut des Tigers", Lesung/Gespräch, Kulturforum am Hafen, Buxtehude. Mehr

12. März 2013, 19 Uhr, "Hexenverfolgung - Geburtshelferin des Individuums?", Diskussion/Vortrag, Rathaus, Senftenberg. Mehr

12. März 2013, 20.30 Uhr, "Soziale Reproduktion in der Krise – Care Revolution als Perspektive", Diskussion/Vortrag, Club Voltaire, Tübingen. Mehr

15. März 2013, 14 Uhr, Fachkonferenz Gesamtgesellschaftlicher Aktionsplan für Akzeptanz und Gleichstellung, Tagung/Konferenz, Ministerium für Arbeit und Soziales, Magdeburg. Mehr 

21. März 2013, 19.30 Uhr, "Der Traum vom feministischen Sozialismus-Utopien von Frauen gestern und heute", Lesung/Gespräch, Literaturkaffeehaus Taranta-Babu, Dortmund. Mehr 

28. März 2013, 15 Uhr, "Geschichte der Arbeiterbewegung: Clara Zetkin - ein Leben für und mit den Frauen", Diskussion/Vortrag, Helle Panke Berlin. Mehr

4. April 2013, 18 Uhr, "Shosholoza Express - Eine Reise durch Südafrika 20 Jahre nach der Apartheid", Lesung/Gespräch, Karl-Liebknecht-Haus, Berlin. Mehr

Impressum / Hinweise

Diesen Newsletter erhalten Sie, weil Ihre eMail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Um das Abonnement zu ändern oder zu löschen, klicken Sie bitte hier.

Das Newsletter-Archiv finden Sie ebenfalls an dieser Stelle.

Die Redaktion erreichen Sie unter frauennewsletter@die-linke.de.

V.i.S.d.P: Matthias Höhn, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin, Telefon: (030) 24 009 447, Telefax: (030) 24 009 310, eMail: frauennewsletter@die-linke.de