Tatsächliche Arbeitslosigkeit - Archiv 2015

Dezember 2015

Offizielle Arbeitslosigkeit im Dezember 2015: 2.681.415
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 790.147
Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Dezember 2015: 3.471.562

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt:
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 162.198
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 76.063
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.029
Fremdförderung: 114.254
Berufliche Weiterbildung: 166.728
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 171.105
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.437
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 88.333

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Dezember 2015, Seite 97. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

November 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im November 2015: 3.427.083
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 793.926
Offizielle Arbeitslosigkeit im November 2015: 2.633.157

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt:
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 162.703
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 83.359
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.030
Fremdförderung: 111.273
berufliche Weiterbildung: 167.672
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 168.373
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.477
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 89.039

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht November 2015, Seite 68. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

Oktober 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Oktober 2015: 3.418.539
Offizielle Arbeitslosigkeit im Oktober 2015: 2.649.277
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 769.262

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt:
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 162.905
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 88.260
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.011
Fremdförderung: 103.985
berufliche Weiterbildung: 162.780
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 160.786
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.505
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 79.030

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Oktober 2015, Seite 69. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

September 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im September 2015: 3.449.797
Offizielle Arbeitslosigkeit im September 2015: 2.708.043
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 741.754

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 164.010
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 91.576
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.128
Fremdförderung: 97.060
Berufliche Weiterbildung: 152.033
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte: 153.447
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.504
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 71.996

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht September 2015, Seite 65. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II. 

August 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im August 2015: 3.523.110
Offizielle Arbeitslosigkeit im August 2015: 2.795.597
Nicht gezählte Arbeitslose gesam: 727.513

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 164.575
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 91.737
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.216
Fremdförderung: 87.883
Berufliche Weiterbildung: 141.399
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte: 152.044
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.526
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 78.133

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht August 2015, Seite 69. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

Juli 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Juli 2015: 3.524.695
Offizielle Arbeitslosigkeit im Juli 2015: 2.772.642
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 752.053

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 165.498
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 94.024
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.296
Fremdförderung: 94.025
berufliche Weiterbildung: 153.739
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. Vermittlung durch Dritte): 162.075
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.554
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 70.842

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Juli 2015, Seite 69. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

Juni 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Juni 2015: 3.501.522
Offizielle Arbeitslosigkeit im Juni 2015: 2.711.187
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 790.335

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld ALG II: 166.563
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 97.188
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.436
Fremdförderung: 101.601
Berufliche Weiterbildung: 166.107
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 174.427
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.628
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 72.385

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Juni 2015, Seite 66. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt.

Mai 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Mai 2015: 3.565.807
Offizielle Arbeitslosigkeit im Mai 2015: 2.761.696
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 804.111

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 166.973
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 95.082
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.484
Fremdförderung: 100.206
Berufliche Weiterbildung: 170.711
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 178.435
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.666
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 80.554

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Mai 2015, Seite 66. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

April 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im April 2015: 3.638.060
Offizielle Arbeitslosigkeit im April 2015: 2.842.844
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 795.216

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 167.298
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 88.965
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.494
Fremdförderung: 97.104
Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: -
berufliche Weiterbildung: 173.333
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 179.873
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.710
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 76.439

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht April 2015, Seite 65. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

März 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im März 2015: 3.745.679
Offizielle Arbeitslosigkeit im März 2015: 2.931.505
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 814.174

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 167.935
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 83.319
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.650
Fremdförderung: 96.276
Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: -
Berufliche Weiterbildung: 172.686
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 183.481
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.803
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 98.024

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht März 2015, Seite 65. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

Februar 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Februar 2015: 3.812.865
Offizielle Arbeitslosigkeit im Februar 2015: 3.017.003
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 795.862

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 168.869
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 79.426
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 9.078
Fremdförderung: 91.088
Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: 5
Berufliche Weiterbildung: 169.552
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 175.522
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.830
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 98.522

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Februar 2015, Seite 63. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.

Januar 2015

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Januar 2015: 3.784.488
Offizielle Arbeitslosigkeit im Januar 2015: 3.031.604
Nicht gezählte Arbeitslose gesamt: 752.884

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 170.015
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 79.143
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.999
Fremdförderung: 86.027
Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: 7
Berufliche Weiterbildung: 170.419
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 158.858
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 3.842
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 75.574

Quellen: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Januar 2015, Seite 67. Die dort aufgeführte Altersteilzeit sowie Gründungszuschüsse und sonstige geförderte Selbstständigkeit haben wir in der Tabelle nicht berücksichtigt. Die dort ebenfalls aufgeführten älteren Arbeitslosen, die aufgrund verschiedener rechtlicher Regelungen (§§ 428 SGB III, 65 Abs. 4 SGB II, 53a Abs. 2 SGB II u.a.) nicht als arbeitslos zählen, befinden sich in der Gruppe Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I oder ALG II.